Zwei Tage nach dem „Drama von Flieden“ – ein Überblick.

Wie geht es jetzt weiter bei den Löwen? Die letzten Wochen hatten es mal wieder in sich. Nichts für schwache Nerven. Trainer raus, Trainer rein, Trainer doch wieder raus. Tobi Cramer hat seine Entscheidung nun getroffen. Angesichts der Geschehnisse und des Umgangs mit ihm in den vergangenen Wochen ist das durchaus nachvollziehbar. Der Verein will sich professioneller aufstellen? Bitte schön, dann hat er jetzt die Gelegenheit. Dann steht er aber auch in der Pflicht und muss sich daran messen lassen. Fans und Umfeld sollten die Entwicklungen in den nächsten Wochen kritisch, aber loyal begleiten – bei allen sportlichen wie menschlichen Sympathien für Cralle muss dennoch offen mit der Situation umgegangen werden. 

Ein letztes Mal wie der Kaiser 1990. Danke, Cralle. Für alles!; Foto: Fullewasser

Zwei Tage nach dem „Drama von Flieden“ – ein Überblick. weiterlesen

Werbeanzeigen

3,6 Gründe warum die Löwen Platz zwei noch erbeuten

Samstag, 15 Uhr. Der KSV Hessen Kassel tritt zum letzten Spiel dieser Hessenliga-Saison an. Auf dem engen Platz der Buchonia aus Flieden geht es um alles. Mal wieder. Die Löwen müssen gewinnen und dabei noch auf eine Niederlage des FC Bayern Alzenau hoffen, um den Traum der sofortigen Regionalliga-Rückkehr am Leben zu halten. Die Stimmung im Umfeld reicht von vorsichtig-optimistisch bis hin zur Selbstaufgabe. Doch es hilft nichts, den Kopf ins Weckewerk zu stecken.
Jetzt oder nie – alle zusammen für Kassel. Es gibt (mindestens) 3,6 gute Gründe, warum die Löwen am Samstag feiern können.

3,6 Gründe warum die Löwen Platz zwei noch erbeuten weiterlesen

Eine Serie ist gerissen – eine neue kann starten!

3 Spiele – 9 Punkte: Ansage vom Kapitän!; Foto: Hedler

Mit der Klatsche gegen die SG Barackenstadt Fulda endete am Freitag eine beeindruckende Serie des KSV Hessen Kassel. In den 15 Spielen davor holten die Jungs von Cralle bei einem Torverhältnis von 41:9 grandiose 39 von 45 möglichen Punkte. Gleichzeitig
schwächelte der Tabellenzwote aus Alzenau mehrfach, so dass der eigentlich schon abgefahrene Zug namens Wiederaufstieg doch nochmal eingeholt wurde. Der Abzug von 5 Punkten wurde nahezu problemlos kompensiert, der KSV war auf einmal wieder dick im Geschäft. Eine Serie ist gerissen – eine neue kann starten! weiterlesen

Mit dem Rad zum Kreispokal-Viertelfinale

Altherrenblock 36 auf Auswärtsfahrt – 18. April, Treffpunkt Auestadion, Eingang Nordkurve – 17:00 Uhr Abfahrt.

Der Blockarzt rät: „Beine bewegen vor dem Rekordspiel!“

Am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr startet unser KSV Hessen Kassel beim FSK Vollmarshausen ins Viertelfinale des Kreispokals. Der Altherrenblock 36 lädt jung und alt zur gemütlichen Fahrradausfahrt ins ca. 10km entfernte Vollmarshausen. Trikot an, Helm auf und Abfahrt! Ab 16 Personen kann im Konvoi gefahren werden. Nice! Macht den Radentscheid Kassel doch selber, also rauf aufs Rad!

Vorgeschlagene Route: (Südstadt) Auestadion, Erik-Domaschke-Brücke, Fuldaaue, (Waldau) Nürnberger Str., Kasseler Straße, Waldauer Weg, (Lowfelden) Waldauer Weg, am Nordhessenstadion vorbei, alszus gradus, Kasseler Straße, (Vollmarshausen) Sportplatz Erlenstraße.

Foto: Blog36.de

#geilabradeln #eBikesWelcome #alleinbeige #unbekannteshessen #kreispokal #Kassel #Nordhessen #Vollmarshausen #FSKKSV