Herz zeigen in Alzenau!

Am Samstag kommt Regionalliga-Feeling auf. Denn zum einzigen Mal in dieser Spielzeit verlässt der KSV Hessen Kassel die hessischen Landesgrenzen und reist zum FC Bayern Alzenau. Doch damit die Auswärtsfahrer_innen auf ihre Kosten kommen, muss sich einiges ändern.

Herz zeigen in Alzenau! weiterlesen

Advertisements

„Wir werden 15 Spiele marschieren und das kleine Wunder packen“ – Sergej Schmik im Interview

Wer die Regionalliga kennt, der weiß: die Winterpause kann lang sein. Sehr lang. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir uns „zwischen den Jahren“ mit Außenverteidiger Sergej Schmik zum großen Winterpausen-Interview getroffen. Mit unserem Dauerbrenner sprachen wir bei Tee und Weihnachtsgebäck in seiner Wohnung in Mitte, wo er mit seiner Frau Emma und seinen beiden kleinen Töchtern Paula und Leni seit nunmehr knapp vier Jahren ein Zuhause gefunden hat. Es wurde ein langes und sehr ehrliches Gespräch: über den Weg aus Kasachstan ins wiedervereinte Deutschland, seine vergangenen knapp vier Jahre beim KSV Hessen Kassel, das Leben als junge Familie in Kassel und über die kommenden Herausforderungen im Abstiegskampf. „Wir werden 15 Spiele marschieren und das kleine Wunder packen“ – Sergej Schmik im Interview weiterlesen

Support statt Gemähre! – Der lange Weg zum Klassenerhalt

Es beginnt schon wieder zu Rumoren im Umfeld des Vereins. Die Tatsache, dass die Löwen seit nunmehr fünf Spielen ohne dreifachen Punktgewinn sind, ruft altbekannte Mährer und Dauernörgler auf den Plan. Insbesondere im Fan-Forum der vereinseigenen website und auf social media-Kanälen wird Kritik laut. Einige sehen unsere Équipe schon auf dem direkten Weg in die Hessenliga, andere sprechen ihr die Regionalligaqualität ab. Mal davon abgesehen, dass Unruhe dieser Art wohl selten einen positiven Effekt hervorruft, war das allumfassende Gemähre noch nie so fehl am Platz wie in dieser Saison.

Support statt Gemähre! – Der lange Weg zum Klassenerhalt weiterlesen

Am Feiertag zu den Löwen!

Wenn am Feiertag der KSV um 14 Uhr die U23 des SC Freiburg im Auestadion empfängt, treffen neuerdings ähnliche Vereinsphilosophien aufeinander.

Zugegeben: den SC Freiburg und den KSV Hessen Kassel trennen Welten. Naja, vielmehr Ligen. Drei um genau zu sein. Und dennoch sind sie mit ihren Philosophien nicht weit voneinander entfernt. Man könnte sogar den Eindruck gewinnen, der KSV habe sich in seiner Neuausrichtung im Sommer am Sportclub aus dem Breisgau ein Beispiel genommen. Da wäre unter anderem die vorbildhafte Jugendarbeit, die den Freiburgern seit Jahrzehnten den Platz auf der großen Fußballbühne sichert – auf diese Karte setzt auch die sportliche Leitung unter Trainer Tobias „Cralle“ Cramer beim KSV.

Am Feiertag zu den Löwen! weiterlesen