Zieh dich warm an, Jenny Elversberg – Kassel ist zu Gast!

Am Samstag gastiert unser heiß geliebter KSV bei der SV Elversberg. Auswärts also beim Tabellenzweiten in der Provinz. Muss man dahin? Ja, man muss.

ksv-sv-elversberg
Gegen die SVE geht immer was; Foto: Rösch

Elversberg. Das Steinbach des Saarlands. Oder so. Zugegeben: es geht am Samstag für den KSV nicht um Leben und Tod. Punktet man, ist es geil. Punktet man nicht, geht die Welt nicht unter. Und die Ausgangslage ist ja relativ aussichtslos: Hier die ambitionierte und pharmazeutisch-unterstützte Millionentruppe um Spieler wie Oesterhelweg und Kapllani, dort die dauerregionalligaspielenden und World-of-Ahle-Wurscht-unterstützten Geilablieferanten mit einem Trainer, der auch noch stolz darauf ist, dass sein Arbeitsplatz nur 82 Kilometer entfernt von zu Hause ist. Sag das mal so mondänen Trainergestalten wie Guardiola und Ancelotti. Oder dem Champions-League-Sieger Michael Wiesinger, der aktuell Trainer in Elversberg ist.

Und trotzdem: gegen die SVE ist immer was drin. Die Bilanz aus den letzten 3 Auswärtsspielen bei der SVE: 9 Punkte bei 4:0 Toren. Ehrlich? Ja, das ist so. Das ist beeindruckend, da der KSV diese Bilanz aus den letzten Spielen z.B. gegen Nöttingen nicht vorweisen kann. Jenny Elversberg spekulierte in unserer unaufsteigbaren Meistersaison völlig zurecht auf Platz 2, stieg dann in unspektakulären Aufstiegsspielen gegen 1860 München II in die 3. Liga auf und kehrte ein Jahr später unverrichteter Dinge wieder zurück in unsere Regionalliga. Welcome back, Jenny Elversberg! Seitdem gabs gegen den KSV nicht mehr allzu viel zu holen, ganz zum Leidwesen der aufstiegswilligen Saarländer.

In der vergangenen Saison feierte man einen dramatischen 1-0-Auswärtssieg. Mike Feigenspan erzielte bereits früh das Tor des Tages, den Rest der Zeit erwehrten sich die Löwen den wütenden Angriffsbemühungen der Elversberger. Gefühlt Dutzende Flanken und Ecken segelten in den Kasseler Strafraum, doch das Innenverteidigerduo, bestehend aus Henne und Nico Perrey, räumten alles, aber auch wirklich alles ab.

In der Saison 2014/15 war es wieder Mike Feigenspan mit einem Doppelpack, der die Punkte für die Löwen sicherte. Die beiden Buden waren gleichzeitig seine ersten überhaupt im KSV-Dress. Karrieredurchbruch in Elversberg. Geil! In der Saison zuvor spielte man ja bekanntlich nicht gegen Elversberg, weil diese sich in der 3. Liga ausprobierten. Aber dafür war man im Stadion an der Kaiserlinde im Meisterjahr 2013 erfolgreich – und das obwohl das Löwen-Hotel nachts brannte und der ganze Tross noch in eine Ausweichquartier in der Pfalz umziehen musste. Auch hier stand am Ende ein 1-0-Erfolg, der Torschütze hieß damals Ricky Pinheiro (scha la la la la la).

Jenny Elversberg belegt in der Blog36-Ewigen-Tabelle-der-viertklassigen-Regionalliga den 13. Rang. Von allen dort gelisteten Mannschaften, die nur sieben Spielzeiten in dieser Liga verbrachten, sind sie die Besten. Vor ihnen stehen also nur Mannschaften, die auch eine Saison länger der viertklassigen Regionalliga angehörten – unter anderem ja auch der KSV auf Platz 6. Die Regionalligajahre waren also immer sehr erfolgreich für die SVE – umso bemerkenswerter ist die Bilanz, die der KSV gegen die Saarländer vorzuweisen hat.

Kurzentschlossene sollten sich also überlegen, ob sie die Löwen nicht doch an einem frühlingshaften Samstag mit begleiten sollen. Es gibt dort immer was zu holen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zieh dich warm an, Jenny Elversberg – Kassel ist zu Gast!”

  1. Bei den zu erwartenden „frühlingshaften“ Temperaturen sollte die schöne Jenny ‚mal lieber ein wenig blankziehen anstatt sich warm einzupacken…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s